Carola Moosbach

Archiv

Kolumnen

Protest gegen "Heppenheimer Erklärung"

Vom 6. bis 8. Juni 2005 fand in Heppenheim eine kirchlich-ökumenische Konferenz zur Halbzeit der weltweit ausgerufenen Dekade: "Gemeinsam Gewalt überwinden" statt. Die Konferenz wurde mit einem Abschlussdokument, der "Heppenheimer Erklärung" beendet.

Unter www.gottes-suche.de - einer Website für gewaltüberlebende Christinnen - veröffentlicht Rika einen Protestbrief gegen diese Heppenheimer Erklärung (siehe dort "Aktuelles").

Ich schließe mich diesem Protestbrief ausdrücklich an. Und frage mich und andere, wann die christlichen Kirchen endlich anfangen werden, nicht über sondern mit den Opfern und Überlebenden von (sexueller) Gewalt zu sprechen. Aber dann müsste man sich womöglich wirklich und ernsthaft mit den Tätern anlegen und unbeirrt für die Opfer Partei ergreifen - das könnte unangenehm werden. Da gibt man doch lieber weiter und stets kostenlos und unverbindlich lauwarme Wischi-Waschi-Erklärungen ab, in denen über die konkrete und allgegenwärtige familiäre Gewalt vor (oder hinter?) unserer Haustür höchst allgemein geschrieben oder sollte ich besser sagen: geschwiegen wird. Als "Sahnehäubchen" obendrauf und fast wie nebenbei wird in dieser Erklärung dann auch noch der Unterschied zwischen Opfern und Tätern in skandalöser Weise verwischt.

Wie kommt es nur, dass weltweit und quer durch alle Gesellschaftsschichten Männer sehr viel häufiger als Frauen (sexuelle) Gewalt ausüben und dass Frauen (und Kinder) umgekehrt sehr viel häufiger als Männer Opfer dieser Gewalt sind? Besonders Mutige sprechen in diesem Zusammenhang von Patriarchat oder auch von struktureller Gewalt. Und wie kommt es nur, dass diese doch eigentlich offensichtliche Gewaltstruktur immer wieder und besonders gerne in kirchlichen Kreisen übersehen wird?

Mein Fazit: Zwar werden viele meiner Texte in den diversen Sonder- und Materialheften zur Dekade "Gewalt überwinden" nachgedruckt. Verstanden worden sind sie aber offenbar bisher nicht. Ich kann leider nicht sagen, dass mich das überrascht, wohl aber, dass es mich bitter enttäuscht.

© C. Moosbach 2005


[Vorherige]   [Übersicht]

Bereitet die Wege

Weitere Bücher

Kontakt